Xiami Mi 2S adb debug under Ubuntu 14.04

1. Create or extend /etc/udev/51-android.rules

sudo cat >> /etc/udev/51-android.rules <<DATA
# XIAOMI MI2S
SUBSYSTEM=="usb", ATTR{idVendor}=="2717", MODE="0666", GROUP="plugdev"
DATA

Source:

2. Add Xiaomi device identifiers to android sdk configuration

cat >> ~/.android/adb_usb.ini <<DATA
0x2717
0x8087
0x2080
DATA

3. Restart udev:

sudo service udev restart

4. Enable Usb debugging on your device and connect it. Stop the adb and check for new devices. Your Xiaomi should be in the list.

adb killserver
adb devices

5. Confirm your PC on your phone.

Weiterlesen

Pin it Button im “Gallery Carousel Without JetPack” Plugin

Das WordPress Plugin Gallery Carousel Without JetPack lässt sich einfach modifizieren, um zusammen mit dem Plugin Pinterest “Pin It” Button Lite einen Pinterest Pin It Button unterhalb des Bildes anzuzeigen.

1. In der Plugin-übersicht auf Edit klicken:

Selection_016

2. carousel-without-jetpack/jetpack-carousel.php auswählen:

Selection_017

3. “esc_attr( $attachment_desc” durch den folgenden Code ersetzen:

esc_attr( $attachment_desc . do_shortcode('[pinit description="'.$attachment_desc.'" image_url="'.$large_file.'"]') ),

Weiterlesen

Pizza alla pala mit Rucola und Cocktailtomaten

Beim Edeka habe ich die bislang beste Tiefkühlpizza gefunden. In 8-10 Minuten fertiggebacken ist sie kaum noch von einer Pizza vom richtigen Italiener zu unterscheiden. Auch die Zutatenliste kann sich sehen lassen: Weizenmehl, Mozzarella(18%), Wasser, Cocktailtomaten (9%), passierte Tomaten (7%), Tomatenfruchtfleisch (7%), Hartweizengriess, Rucola (3,5%), naties Olivenöl extra, Kochsalz, Bierhefe, Getreidemalzmehl, Zucker, Oregano.

Weiterlesen

Kickstarter: WakaWaka Power

WakaWaka Power
(c) by http://www.kickstarter.com

Schon länger interessiere ich mich für eine Solarzelle, die ich auf Wanderungen mitnehmen kann, um unabhängig von Steckdosen zu sein. Umso besser, dass ein aktuelles Kickstarter Projekt namens WakaWaka Power sich darum dreht. Es hat sich zum Ziel gesetzt, ein brieftaschengroßes Minisolarkraftwerk zu entwickeln, welches sämtliche USB Geräte aufladen kann. Dabei soll es 200% besser sein, als jedes Produkt, was sich aktuell auf dem Markt befindet. Das WakaWaka Power kann man auch als Taschenlampe benutzen – wenn man es einen Tag läd sogar bis zu 40 Stunden. Das Gewicht des kleinen Kraftwerks beträgt dabei nur 200g. Es soll im Mai geliefert werden. Der aktuelle Preis liegt bei 69$ + 14$ Shipping. Ich habe mir die 99$ +15$ Shipping Variante bestellt, da es sie in schwarz gibt, eine Tasche beiliegt und der Name eingraviert ist.

Weiterlesen